Drei coole Photoshop Tipps

0
2677

Intro

Ich zeige euch drei super schnelle Photoshop-Hacks. Ein wirklich schneller Weg, um jemandes Haare zu verfeinern, ist das Verwenden des Schnellauswahl-Werkzeugs und Klick auf „Auswählen und Maskieren“.

Haare verfeinern

Stellt sicher, dass „Objekterkennung“ markiert ist, und geht dann zu „Motiv auswählen“. Photoshop wird sein Bestes tun, um das Motiv auszuwählen. Sobald das passiert ist, klickt auf den „Haare verfeinern“-Button. Ihr könnt „Farben dekontaminieren“ aktivieren, um Farbüberlauf des Hintergrunds in die Haare zu verhindern, und den Wert zwischen 50 % und 100 % einstellen. Wählt „Neue Ebene mit Ebenenmaske“ als Ausgabe und klickt auf OK. Um zu sehen, wie es mit schwarzem Hintergrund aussieht, halte ich Strg oder Cmd gedrückt und klicke auf das neue Ebenen-Symbol, um eine neue Ebene unter der aktiven Ebene zu erstellen. Ich drücke Alt oder Option + Entf, um die leere Ebene mit meiner Vordergrundfarbe, die schwarz ist, zu füllen. Und da habt ihr es. Ihr könnt jede Farbe dahinter setzen, aber der Grund, warum ich schwarz gewählt habe, ist, dass es das genaue Gegenteil des weißen Hintergrunds ist. Das ist ein wirklich schneller Weg, es zu machen.

Zähne aufhellen

Okay. Wir haben hier ziemlich gelbliche, stumpfe Zähne. Es ist nicht so schlimm, aber wir können sie noch mehr aufhellen. Dazu öffnet ihr euer Lasso-Werkzeug oder euer Polygon-Lasso-Werkzeug. Es spielt keine Rolle und zeichnet um die Zähne herum. Ihr könnt es einfach grob machen. Klickt auf das Anpassungsebenen-Symbol und dann auf „Farbton/Sättigung“. Klickt auf „Standard“ und dann auf „Gelbtöne“. Zieht die Sättigung ganz nach links, um das Gelb der Zähne zu entsättigen, und zieht sie dann allmählich nach rechts, um eine natürliche Farbe zu erzielen. Zieht die Helligkeit ganz nach rechts und passt sie nach Belieben an, je nach den Eigenschaften der Zähne, die ihr aufhellt und aufhellt. Hier ist das Vorher und hier das Nachher. Ein super schneller Weg.

Scharfer Text

Der letzte Hack zeigt, wie man einen scharfen Rand oder eine Kontur um euren Text hinzufügt. Dazu, sobald ihr euren Text auf eurem Dokument habt, rechtsklickt auf die Ebene und klickt auf „In Form umwandeln“. Öffnet das Pfadauswahl-Werkzeug und oben könnt ihr die Farbe für euren Text und die Farbe für eure Kontur wählen. In diesem Fall werde ich den Text schwarz lassen und für die Kontur… Das hier ist übrigens „Keine Kontur“. Das ist das Symbol für „Keine Kontur“. Ich werde rot klicken. Okay. Bevor wir die Breite der Kontur wählen, klickt auf dieses Symbol. Ich werde meine Kontur zu einer durchgehenden Linie machen, aber wir können unsere Kontur auch in Striche oder Punkte umwandeln. Öffnet die Ausrichtungs-Liste und klickt auf das unterste Symbol, das die Kontur anweist, sich an der Außenkante unseres Textes auszurichten. Öffnet die Kappen-Liste und klickt auf das unterste Symbol, das die Kanten der Kontur an der Außenkante unseres Textes quadratisch macht. Öffnet die Ecken-Liste und klickt auf das oberste Symbol, das die Ecken der Kontur zu 90° macht. Jetzt können wir die Tiefe unserer Kontur anpassen. Achtet darauf, dass sie rasiermesserscharf bleibt, egal wie dick wir sie machen. Um den Pfad auszublenden, drückt Strg oder Cmd + H.

TEILEN
Vorheriger ArtikelBild in ein Blueprint umwandeln